Energieberatung Wohngebäude

Energiebedarfsausweise nach EnEV 2014

BAFA-Föderung

Unabhängige und ingenieursmäßige Energieberatung nach den neuen EnEV-Richtlinien
des Bundesministeriums für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit Energiespar- und Wirtschaftlichkeitsnachweis.
Die Richtlinien sind seit 01.05.2014 in Kraft getreten.
Vor-Ort-Energieberatungen werden seitens der BAFA zu 60% bezuschusst. Alle erforderlichen Anträge für den BAFA-Zuschuss übernehmen wir für Sie!

Vor-Ort-Beratung 1-2 Wohneinheiten 800 €
 Vor-Ort-Beratung 3 und mehr Wohneinheiten 1.100 €
 zusätzl. Erläuterung des Energieberatungsberichtes
in Wohnungseigentümerversammlung oder Beiratssitzung
500 €

Die Vor-Ort-Beratung besteht aus 3 Phasen:

1. Phase
Im Rahmen einer Begehung des Gebäudes wird der energietechnische IST-Zustand mit allen energetischen Schwachstellen und Wärme-
brücken, sowie der vorhandenen Heizungsanlage genau erfasst.
2. Phase
Nach der Analyse des IST-Zustandes von Gebäude und Heizungs-
anlage wird ein umfassender schriftlicher Beratungsbericht angefertigt. Dieser Bericht enthält, aufbauend auf der vorgefundenen Situation, Sanierungsvarianten inkl. zugehöriger Wirtschaftlichkeits-
berechnungen, die computergestützt errechnet werden.
Dabei werden selbstverständlich individuelle Wünsche des Kunden/Bauherrn berücksichtigt.
3. Phase
In einem persönlichen abschließenden Beratungsgespräch wird dem Beratungsempfänger der Bericht ausgehändigt und der Inhalt erläutert.

Der Beratungsbericht beinhaltet den zugehörigen Energiebedarfs-
ausweis. Es besteht zudem die Wahlmöglichkeit ein energetisches Sanierungskonzept entweder für eine Komplettsanierung des Wohngebäudes (zeitl. zusammenhängend) zum KfW-Effizienzhaus, oder für eine Sanierung in Schritten im Rahmen eines Sanierungs-
fahrplans erstellen zu lassen.
Die angegeben Netto-Preise für die Vor-Ort-Beratung verstehen sich für die reine Erstellung des Nachweises und setzen die Verfügbarkeit der notwendigen Gebäude- und Anlagendaten voraus.
Sollten Baupläne nicht oder nicht mehr in aktuellem Zustand vorhanden sein, oder es ist eine komplexe Anlagencharakterisierung
nötig, müssen zusätzliche Maßnahmen wie z.B. Aufmaße, Flächen-
ermittlung und Bauteilerfassungen vorgenommen werden.
Abhängig vom Zeitaufwand erhöht sich dabei der Preis um jeweils 80 €/h zzgl. MwSt.
Gerne arbeiten wir in diesem Fall für Sie ein individuelles Angebot aus.

Energieausweis
Die richtige Dimensionierung von Wand- und Dämmstärken mit Materialauswahl, die Anlagenauslegung für Heizung und evtl. Lüftung, dem Integrieren von solarthermischen Anlagen zur Brauchwasser-
erwärmung und/oder Photovoltaik bietet Ihnen Planungssicherheit und dient als Vorlage für Ausschreibungen und für die Inanspruch-
nahme von KfW-Förderprogrammen.

KfW-Förderung

– Energieeffizient Bauen (Kredit)

KfW-Effizienzhaus Höhe Tilgungszuschuss für das KfW-Programm 153
 KfW-Effizienzhaus 40 Plus 15% der Darlehenssumme,
bis zu 15.000 Euro für jede Wohneinheit
 KfW-Effizienzhaus 40 10% der Darlehenssumme,
bis zu 10.000 Euro für jede Wohneinheit
 KfW-Effizienzhaus 55 5% der Darlehenssumme,
bis zu 5.000 Euro für jede Wohneinheit
Fördermaßnahme Höhe Investitionszuschuss für das KfW-Programm 431
 Baubegleitung 50% der förderfähigen Kosten, bis zu 4.000€ pro Antrag

 

– Energieeffizient Sanieren (Kredit)

Ab 01.04.2012 wurde seitens der KfW der Effizienzhausstandard KfW-Effizienzhaus Denkmal neu eingeführt. Zusätzlich werden für das Förderprogramm Energieeffizient Sanieren die Förderhöhen für diverse Massnahmen wie folgt angepasst:

 KfW-Effizienzhaus Höhe Tilgungszuschuss für das KfW-Programm 151/152
 Einzelmaßnahmen 7,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 3.750€ /Wohneinheit
 Zuschuss Denkmal 12,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 12.500€ /Wohneinheit
 Zuschuss Effizienzhaus 115 12,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 12.500€ /Wohneinheit
 Zuschuss Effizienzhaus 100 15,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 15.000€ /Wohneinheit
 Zuschuss Effizienzhaus 85 17,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 17.500€ /Wohneinheit
 Zuschuss Effizienzhaus 70 22,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 22.500€ /Wohneinheit
 Zuschuss Effizienzhaus 55 27,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 27.500€ /Wohneinheit
 Heizungs-/Lüftungspaket 12,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 6.250€ /Wohneinheit

– Energieeffizient Sanieren (Investitionszuschuss)

KfW-Effizienzhaus Höhe Investitionszuschuss für die KfW-Programme 430 und 431
 Einzelmaßnahmen 10,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 5.000€ /Wohneinheit
 Effizienzhaus Denkmal 15,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 15.000€ /Wohneinheit
 Effizienzhaus 115 15,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 15.000€ /Wohneinheit
 Effizienzhaus 100 17,5% der förderfähigen Kosten, bis zu 17.500€ /Wohneinheit
 Effizienzhaus 85 20,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 20.000€ /Wohneinheit
 Effizienzhaus 70 25,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 25.000€ /Wohneinheit
 Effizienzhaus 55 30,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 30.000€ /Wohneinheit
 Heizungs-/Lüftungspaket 15,0% der förderfähigen Kosten, bis zu 7.500€ /Wohneinheit
 Fachplanung und Bauleitung 50% der förderfähigen Kosten, bis zu 4.000€


Fazit

Die EnEV 2013 ist ein weiterer logischer und notwendiger Schritt hin zur beabsichtigten Einsparung fossiler Brennstoffe und damit zur Reduzierung der CO2-Emissionen bis 2020 um bis zu 40% gegenüber dem Stand von 1990.

Auch ohne eine Inanspruchnahme von KfW-Förderprogrammen ist eine Energieberatung dringend zu empfehlen, um ein leider oft unterschätztes Schimmelproblem durch nicht aufeinander abgestimmte bauliche und haustechnische Komponenten zu vermeiden.
Denn unabhängig von dem Ärger den Sie sich damit ersparen, sollte Ihnen Ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen das selbstverständlich Wert sein.